Die Zukunft ist jetzt: Luzerner Kantonalbank rüstet sich für ATMfutura mit innovativen Geldautomaten von NCR

Die Bank der Zukunft muss analoge und digitale Dienstleistungen verbinden und zeitgemäße Nutzerlebnisse bieten

Die neue Produktgeneration verbindet analoge und digitale Dienstleistungen zu einem zeitgemäßen Nutzererlebnis

Die neue Produktgeneration bietet zeitgemäßes Nutzererlebnis

Zürich, Schweiz, 22. März 2017 – NCR, ein weltweit führender Anbieter von Omnichannel-Lösungen, und die Luzerner Kantonalbank machen mit der Einführung der neuen NCR SelfServ 84 die Zukunft schon heute greif- und nutzbar. Die neuen Systeme, die als Schweizer Premiere bei der Luzerner Kantonalbank in Ebikon am 28. März 2017 in Betrieb genommen werden, bieten Banken und Kunden gleichermaßen innovative Technologien und helfen der führenden Bank im Kanton Luzern, sich für die künftigen Möglichkeiten zu rüsten, die das Infrastrukturprojekt ATMfutura bieten wird. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von SIX und den Schweizer Banken zur Vereinheitlichung der Automaten-Software in der Schweiz.

Innovative Filialkonzepte sind der Schlüssel zum Erfolg

NCR entwickelt Lösungen, mit denen Banken die Innovation ihres Filialnetzes vorantreiben können. „Finanzinstitute müssen bereit sein, sich der digitalen Lebenswelt ihrer Kunden anzupassen“, so Paul Thür, Country Manager von NCR Schweiz. „Filialkonzepte, die aktuelle Technologien aus der Welt der Konsumelektronik berücksichtigen, sind essentiell, um sich im 21. Jahrhundert gegenüber Wettbewerbern abzuheben und Kunden zu begeistern. Wir beobachten bei Schweizer Banken zunehmend die Bereitschaft, neue Technologien einzusetzen, um so innovative Nutzererlebnisse möglich zu machen.“

Bedienung wie auf dem Tablet

Bedienung wie auf dem Tablet

Die Stärke der neuen Automaten-Generation von NCR liegt in der intuitiven Nutzung, ihrer Flexibilität und Schnelligkeit. Die Geräte sind vielfältig konfigurierbar und mit der entsprechenden Software können interaktive Anwendungen wie beispielsweise Videoberatung oder eine Transaktionsvorbereitung auf dem Smartphone mühelos integriert werden. Ist die Schrift zu klein? Kein Problem – mit zwei Fingern, ziehen Bankkunden die Anzeige grösser. Der Hintermann wirkt zu neugierig? Dann können sie die Anzeige problemlos in eine andere Ecke des Bildschirms ziehen oder einfach zusammenschieben.

„Als klar wurde, dass ATMfutura ab Anfang 2018 in der Schweiz produktiv eingesetzt werden kann, haben wir beschlossen, unsere Bancomaten frühzeitig fit für die neuen Funktionen zu machen“, erklärt Daniel von Arx, Mediensprecher der Luzerner Kantonalbank. „Unsere Kunden können sich bereits jetzt mit der Bedienung vertraut machen, die ab 2018 eine Reihe neuer und innovativer Funktionen bieten wird.“

Innovatives Nutzererlebnis

Die neuen Multifunktionsgeräte stellen einen Quantensprung in der Geschichte des Geldautomaten dar. Die Systeme mit dem großen 19-Zoll Bildschirm sehen nicht nur chic aus, sie werden auch ganz einfach wie ein Smartphone oder Tablet bedient. Die große Anzeige ist besonders für ältere Nutzer eine spürbare Verbesserung gegenüber den bis heute eingesetzten, relativ kleinen Monitoren.

 

Die Luzerner Kantonalbank setzt die neuen Systeme aus dem Hause NCR aber insbesondere mit Blick auf die Zukunft ein. Denn ab 2018 werden mit dem Start von ATMfutura eine Reihe moderner Funktionen und Anwendungen im Automaten-Netzwerk unterstützt, die den Geldautomaten ins 21. Jahrhundert bringen.

 

Abhebungen auf dem Smartphone vorbereiten.

Abhebungen auf dem Smartphone vorbereiten.

Künftig können Abhebungen bequem auf der Smartphone-App vorbereitet werden. Der Kunde erhält dann einen generierten QR-Code und muss ihn nur an das Lesegerät halten – schon wird der gewünschte Betrag ausgegeben. Alles innerhalb von nur wenigen Sekunden.

 

Neben der bequemen Nutzung steht die Sicherheit im Fokus: Die eingelassene Tastatur bietet einen natürlichen Blickschutz bei der PIN-Eingabe. Eine Bild-in-Bild-Kamera kann anzeigen, was hinter dem Nutzer passiert und der hat so alles bequem auf dem großen Bildschirm im Blick. Ein im Glas integrierter Sichtschutzfilter verhindert, dass die Inhalte des Bildschirms von der Seite lesbar sind.

 

Auch weitere Bankgeschäfte, wie zum Beispiel eine Kontoeröffnung, könnten bald direkt vom Automaten aus möglich sein. Der Prozess würde in etwa wie folgt aussehen: Authentifizierung des Kunden per Video. Unterschrift des Kunden direkt auf dem Bildschirm, indem er den Finger als Stift nutzt. Ein Bankmitarbeiter könnte dabei Fragen direkt über die Videoschaltung beantworten oder zu anderen Themen behilflich sein. Um die Diskretion gegenüber dem Kunden sicher zu stellen, kann an jedem Gerät ein Kopfhörer eingesteckt werden, damit das Gespräch auch nur für den direkt betroffenen Kunden zu hören ist.

Kategorien: Financial

Veröffentlicht von Ortrud Wenzel am 22. März 2017 um 11:26 Uhr

Tags: , ,

Weitere PMs