EDEKA Hayunga setzt Selbstbedienungskassen von NCR ein

NCR SelfServ Checkout Selbstbedienungskassen erhöhen Kunden- und Mitarbeiterservice

AUGSBURG / ELMSHORN – Insgesamt sieben Selbstbedienungskassen (SB) von NCR ergänzen die sechs NCR RealPOS 80XRT POS-Kassen von EDEKA Hayunga, einem Mehrbetriebs-Unternehmer der EDEKA Nord. Die NCR SelfServ Checkout Selbstbedienungskassen gingen Mitte Oktober in Hayungas E-center in Elmshorn in Betrieb. Sie ermöglichen Hayunga, seine Kunden schneller zu bedienen und den Kundenservice in der Kassenzone zu erhöhen.

 Durch die Selbstbedienungskassen NCR SelfServ Checkout haben Kunden die Möglichkeit, ihre Waren unkompliziert selbst zu scannen, einzupacken und bar oder per Karte zu bezahlen. Leuchthinweise und Videos auf dem integrierten 15 Zoll großen LCD-Touchscreen führen die Kunden durch den gesamten Bezahlvorgang.

„Für uns spielt die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit eine große Rolle“, so Jan Hayunga jun., Geschäftsführer von EDEKA Hayunga, über die Investition. Forschungen von NCR haben gezeigt, dass Selbstbedienungskassen die Warte- und Kassierzeiten um bis zu 40 Prozent reduzieren können. Diese Zeitersparnis schafft ein positives Einkaufserlebnis auf Kundenseite. „Unser Ziel ist es, dass 50 Prozent unserer Kunden ihre Einkäufe über die neuen ‚Schnell, sicher und macht Spaß’ SB-Kassen von NCR tätigen und diese damit voll ausgelastet werden“, ergänzt Hayunga.

„Herrscht weniger Betrieb in der Kassenzone, kann sich das Personal um Kundschaft in anderen Zonen des Supermarkts kümmern, andere Kunden können aber dennoch sofort bezahlen. Steigt die Kundenfrequenz, stehen mehr Kassen zur Verfügung, wodurch eine Schlangenbildung vermieden wird“, erklärt Stefan Clemens, Area Industry Leader Retail & Hospitality für die NCR GmbH.

In naher Zukunft möchte EDEKA Hayunga in weitere SB-Kassensysteme von NCR investieren. So sind zwei NCR SelfServ Checkout Convertible-Systeme in Planung. Sie sollen im gesicherten Lottobereich von EDEKA Hayunga’s als Bezahlmodule integriert werden. Dadurch soll dem Andrang auf die Lottostelle an Wochenenden entgegen gewirkt und Schlangenbildungen vermieden werden. HAYUNGA’s Mitarbeiter übernehmen hier die Ein- und Auszahlungen für den Kunden. „Lottogewinner erhalten ihre Gewinn-Auszahlung schneller und diskreter“, so Jan Hayunga jun. „Der Return of Investment soll durch höhere Kundenzufriedenheit, Kunden-Neugewinnung und Entfall der Abrechnungszeiten nach Geschäftschluss erfolgen.“

Kurzportrait EDEKA Hayunga

Fünf HAYUNGA’s E Märkte, davon 1 E center, begrüßen bei einer Gesamtverkaufsfläche von 9.800m² wöchentlich ca. 55.000 Kunden in Elmshorn & Norderstedt. Der Erfolg des mittelständischen Familienunternehmens basiert auf der Kombination Großstadt-Sortiment, aggressiver Preiswerbung und Verankerung im Ort. HAYUNGA’s E bildet selber aus und ist stolz auf eine geringe Fluktuationsrate. Der Erfolg zeigt sich darin, dass die Mehrzahl der Marktleitungen im eigenen Haus ausgebildet wurde. Über „Frauenquote“ spricht man nicht, 4 HAYUNGA’s E Märkte werden mit weiblicher Power geführt.

Kategorien: Retail & Hospitality

Weitere PMs