Werner Sülzer erhält Bundesverdienstkreuz

Bundespräsident würdigt das Engagement des ehemaligen Europachefs von NCR um den Wirtschaftsstandort Deutschland

 

Langjähriger NCR-Manager, Werner Sülzer, erhält das Bundesverdienstkreuz. Foto: Jörg Szemkus

Langjähriger NCR-Manager, Werner Sülzer, erhält das Bundesverdienstkreuz.
Foto: Jörg Szemkus

Augsburg – 12. November 2015 – Werner Sülzer, langjähriger Deutschland- und Europachef von NCR, dem weltweit führenden Unternehmen in Technologien für Kundentransaktionen, erhält das Bundesverdienstkreuz. Damit werden seine Verdienste um den Wirtschaftsstandort Deutschland sowie insbesondere sein Beitrag zum Auf- und Ausbau der IT- und Telekommunikationsbranche gewürdigt. Der von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Orden wird am 12. November in Düsseldorf im Rahmen einer feierlichen Ehrung in der Staatskanzlei überreicht.

 

Werner Sülzer ist einer der Gründerväter des Bitkom, des Branchenverbands der deutschen IT- und Telekommunikationsbranche, wo er bis heute als Hauptvorstand ehrenamtlich tätig ist. In der dynamischen, digitalen Industrie hat der Rheinländer den Wandel engagiert mitgestaltet und hohes Ansehen in der Branche erworben. Dabei hat er sich besonders für die Förderung junger Talente engagiert und beispielsweise ein Mentoring-Programm für Nachwuchsmanager konzipiert und umgesetzt, das innerhalb des Bitkom höchste Anerkennung bis heute findet.

 

„Werner Sülzer hat wie kaum ein Zweiter die IT-Branche in Deutschland geprägt“, erklärt Torsten Dirks, Präsident des Bitkom sowie CEO und Vorstandsvorsitzender der Telefonica Deutschland Holding AG. “Drei Jahrzehnte lang stand er an der Spitze führender Technologieanbieter wie Bull, AT&T und NCR und hat immer den Blick über den Tellerrand gesucht. Dabei hat er Wirtschaft nie als Selbstzweck verstanden, sondern als Grundvoraussetzung für gesellschaftliche Weiterentwicklung.“

 

Als einer der wenigen Deutschen im Top-Management US-amerikanischer Konzerne setzte sich Werner Sülzer in ehrenamtlicher Tätigkeit in der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland für den kulturellen Austausch beider Länder ein, um so Investitionen in Arbeitsplätze am Industriestandort Deutschland zu gewinnen. „Sein unermüdliches und vielseitiges Engagement in vielen wirtschaftspolitischen Gremien für den Wirtschaftsstandort Deutschland verdient unseren Dank und unsere Anerkennung“, sagt Bernhard Mattes, Präsident der Amerikanischen Handelskammer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH.

 

Werner Sülzer war mehr als zehn Jahre lang Chef der deutschen NCR in Augsburg und später Europachef der damaligen NCR-Teradata in London. Er gehört zu den wenigen ausländischen Bürgern, die zum Cavaliere, zum Ritter der Republik Italien ernannt wurden. Werner Sülzer lebt in Lindlar, in der Nähe von Köln und ist bis heute in zahlreichen sozialen Projekten und ehrenamtlichen Tätigkeiten involviert. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

# # #

 

Kurzportrait NCR

 NCR Corporation (NYSE: NCR) ist mit über 30.000 Mitarbeitern ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen, das täglich mehr als 550 Millionen Kundentransaktionen abwickelt. Mit seinem Software-, Hardware- und Service-Portfolio unterstützt NCR Unternehmen jeder Größe und ermöglicht es, den Alltag in Einzelhandel, Gastronomie, Finanzen und Touristik sowie Telekommunikation & Technologie leichter zu gestalten.

Mit seiner mehr als 130-jährigen Firmengeschichte zählt NCR zu den ältesten IT-Unternehmen der Welt. Der Firmensitz des Unternehmens ist in Duluth, Georgia (USA). Insgesamt ist NCR in 180 Ländern tätig. NCR ist ein eingetragenes Warenzeichen der NCR Corporation.

Kategorien: Corporate, Uncategorized

Veröffentlicht von Ortrud Wenzel am 12. November 2015 um 17:16 Uhr

Weitere PMs